Vorbemerkung

Erst nach ausgiebiger Prüfung von Zeugenaussagen und Dokumenten erkennt Yad Vashem nicht-jüdische Retter als „Gerechte unter den Völkern“ an. Diese Sorgfalt ist unbedingt angebracht, gab es doch immer wieder Versuche von Geltungssüchtigen und auch von Tätern, sich als Judenretter zu profilieren.

Trotzdem werden wir hier den Begriff weiter fassen. 1. Es sollen auch jüdische Retter gewürdigt werden. 2.  Oft werden Helfer von Gerechten, die genauso ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben, nicht beachtet. 3. Und schließlich sollen auch die vergessenen Helden, die ihr menschliches Tun mit dem Leben bezahlt haben, porträtiert werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob ihr Rettungsversuch erfolgreich war, sondern dass sie es aus menschlichem Anstand versucht haben.

— Diese Seite befindet sich weiter im Aufbau —

Beitz, Berthold: Manager; Gerechter  Kurzbiographie Berthold Beitz
Beitz, Else: Pädagogin; Gerechte    Kurzbiographie Else Beitz
Bur, Ivan: Retter und Profiteur  Kurzbiographie Ivan Bur   Bunker Skizze – Fotos
Helmrich
, Donata: Dolmetscherin, Gerechte    Kurzbiographie Donata Helrmich
Helmrich, Eberhard: Diplom-Landwirt, Gebietslandwirt Drohobycz
Leszczynska, Helena    Kurzbiographie Helena Leszczynska
Popel, Matrena: Bäuerin, Gerechte
Popel, Vasili: Priester der griechisch-katholischen Kirche, Gerechter
Wojnar, Jan: Fahrer
Wolosianski,  Jaroslawa